ISAC 2017

Wie jedes Jahr ein mega Event, dieses Jahr hieß es also ab nach Belgien, in die Nähe von Antwerpen.

Wir hatten ein super tolles Wochenende mit lieben Agifreunden in einem süßen Ferienhaus und hatten auch außerhalb der Halle ein echt lustige Zeit.

Freitag haben wir ganz gut angefangen, Team A-Lauf – V0, Platz 29 von ca. 190.
Freitag Team Jumping, da kommt sie bei meinem Wegwickel viel enger als gedacht, Stange und V5

Samstag, Ind. A3 – Dis, typisches Mila Ding, völlig unnötiges Dis, sie kreuzt mich direkt nach Hindernis 2 und verschwindet im falschen Tunnelloch (Anfang leider nicht auf dem Video), der Rest dann ok.
Samstag Ind. Jumping – Totalausfall, so hat es sich angefühlt, am Ende SG10. Nach 10 Std. Warten war Milas Konzentration im Eimer, sie ballert mir ständig irgendwo hin. Natürlich war ich auch vieel zu langsam zwischen 3 und 7.

Sonntag Semifinale – Dis, da wollte ich unbedingt noch einen schönen Lauf, aber wie so oft, sind mir die Nerven durchgegangen, war soooo nervös und gestresst und hab natürlich direkt den Start versaut, das Mittelstück ging dann, am Ende wiede nicht getraut, keinen Wechsel gemacht und dann auch noch an der vorletzten vorbei gezogen, ohne Worte.
Dabei war Mila sooo geil am Sonntag, hat richtig Gummi gegeben, mega Slalomeingang …. 

 

  Like it !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.