We are back :-)

OMG, seit fast 1 1/2 Jahren ist hier nichts mehr passiert. Jetzt endlich hatte ich Lust die Seite wieder zu aktivieren und einiges auf Vordermann zu bringen.

Es ist sooo unglaublich viel passiert seitdem – Jou ist mittlerweile über 2 Jahre alt, hat ihre BH, die ersten Turnierstarts und Ausstellungen hinter sich. Es gab ein Welpentreffen mit allen Mockingjays und vieles mehr ist passiert.

Wir waren in der Zwischenzeit schon 3 mal auf Borkum,  und Jana hat natürlich unendlich viele tolle Fotos auf der Insel und an den unterschiedlichsten Locations von unseren Hundis gemacht. Davon gibt es hier noch keine Galerien, ich werde versuchen einiges nachträglich einzufügen.

Jou und ich trainieren nun 1 mal in der Woche im HSZ bei Nadine, bei ihr haben wir auch 3 Online-Kurse absolviert.

Mila geht es ebenfalls super, wir trainieren weiterhin fleissig und versuchen uns sogar manchmal im Hoopers 😂

Die Turniersaison 2018/19 haben wir aber fast komplett sausen lassen. Wir sind nur ganz wenige Turniere gelaufen, ich hatte wenig Lust und hab mich verstärkt auf Jous Training konzentriert. Außerdem kollidierten zig Events mit meinem Dienstplan, so dass ich sogar nicht mit zum Snac 2018 konnte, dazu kamen Verletzungspausen, ach irgendwas war immer 😪

Dieses Jahr bin ich mit Mila genau einmal gestartet, wir hatten kein Dis, aber auch keinen Nuller, somit hat Mila keine Startberechtigung mehr für die A3 im nächsten Jahr. Was aber gar nicht schlimm ist, da ich eh überlegt hatte sie mit 10 in die A2 runterzustufen. Ich freu mich voll drauf mit ihr im kommenden Jahr noch ein paar Turnierchen zu starten und dann mit beiden Hunden den gleichen Jumping zu laufen 🙈😂😂

Ich hoffe sie bleibt noch lange fit und fröhlich, dann wäre es mein Traum zum Abschluss ihrer Karriere im November 2020 noch am ISAC in Dänemark zu starten. Eigentlich war ihr Abschied aus der A3 beim diesjährigen ISAC in der Schweiz geplant, aber auch dieses Event mussten wir leider ausfallen lassen, da Jou 2 Tage vorher Zwingerhusten bekommen hat und wir zu Hause bleiben mussten.

Soviel zum Rückblick, vorerst 😉

ISAC 2017

Wie jedes Jahr ein mega Event, dieses Jahr hieß es also ab nach Belgien, in die Nähe von Antwerpen.

Wir hatten ein super tolles Wochenende mit lieben Agifreunden in einem süßen Ferienhaus und hatten auch außerhalb der Halle ein echt lustige Zeit.

Freitag haben wir ganz gut angefangen, Team A-Lauf – V0, Platz 29 von ca. 190.
Freitag Team Jumping, da kommt sie bei meinem Wegwickel viel enger als gedacht, Stange und V5

Samstag, Ind. A3 – Dis, typisches Mila Ding, völlig unnötiges Dis, sie kreuzt mich direkt nach Hindernis 2 und verschwindet im falschen Tunnelloch (Anfang leider nicht auf dem Video), der Rest dann ok.
Samstag Ind. Jumping – Totalausfall, so hat es sich angefühlt, am Ende SG10. Nach 10 Std. Warten war Milas Konzentration im Eimer, sie ballert mir ständig irgendwo hin. Natürlich war ich auch vieel zu langsam zwischen 3 und 7.

Sonntag Semifinale – Dis, da wollte ich unbedingt noch einen schönen Lauf, aber wie so oft, sind mir die Nerven durchgegangen, war soooo nervös und gestresst und hab natürlich direkt den Start versaut, das Mittelstück ging dann, am Ende wiede nicht getraut, keinen Wechsel gemacht und dann auch noch an der vorletzten vorbei gezogen, ohne Worte.
Dabei war Mila sooo geil am Sonntag, hat richtig Gummi gegeben, mega Slalomeingang ….